Vortrag: Dialogische Medien in der Erziehungshilfe

Foto: Julika Krimphove

Foto: Julika Krimphove

Der AWO Landesverband Berlin  hatte mich heute eingeladen in einer Fachtagung der Erziehungshilfe einen kleinen Workshop zum Thema „Soziale Medien in der Erziehungshilfen“ zu halten. Eine Anfrage, die ich gerne angenommen habe – ist es mir doch wichtig, die Menschen, die beruflich mit jungen Erwachsenen arbeiten, ein wenig für das Lebensgefühl ihrer Klientel zu sensibilisieren. Das ausgerechnet ich – der wahrscheinlich einer der ältesten Menschen in dem Auditorium war, das machen kann, erfreut mich immer sehr.

Allein in der Ausschreibung schwirrten die Begriffe „Soziale Medien“, „Neue Medien“ und „Soziale Netzwerke immer neben einander herum. Wer mich und meine Vorträge kennt, weiß, dass ich gerne mit solchen verballhornten Begriffen aufräume. Das Wesen des „Social Web“ ist der Dialog auf Augenhöhe. Wenn man dann schon einen deutschen Begriff verwenden will, dann bitte „Dialogische Medien“. Auch dieser Begriff klingt es merkwürdig, aber er trifft am meisten das, was ich unter „Social Media“ verstehe.

Den ganzen Vortrag gibt es als prezi. Wer Lust hat, kann sich dort meinen Vortrag ansehen. Wenn Lust hat, kann ja mal schreiben, was ihm/ihr an der Prezi gefällt und auch natürlich was nicht:

Prezi dialogische Medien

Es hat mir jedenfalls sehr viel Spaß gemacht. Es  war eine lebendige Diskussion und ich hoffe bei den meist „internetskeptischen Sozialpädagogen“ ein wenig ein Fenster zum Social Web aufgestoßen zu haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s